Bild des Tages: Wo gehört der Kopf hin?

Die Redaktion von c’t Fotografie kürte mein Bild „Wo gehört der Kopf hin?“ am 06.05.2018 zum Bild des Tages.

Bei Pirschfahrten durch den Krüger-Nationalpark in Südafrika kann man sich sicher sein, Impalas zu sehen. Ihr massenhaftes Auftreten kann schon fast langweilig werden, wenn man eigentlich den „Big Five“ begegnen möchte. Doch auch bei Impalas lohnt der Blick nach dem Ungewöhnlichen. Die Jungtiere im Bild standen so eng beieinander, dass man bei dieser Perspektive zweimal hinschauen muss, um den Kopf dem richtigen Tier zuzuordnen.
Ein starkes Teleobjektiv ist bei solchen Motiven Pflicht, schließlich ist Aussteigen im Nationalpark verboten – denn man möchte die Reise ja nicht im Magen eines Raubtieres beenden. Bei der Stabilisierung des Objektives half ein Bohnensack, der bei heruntergekurbeltem Fenster auf die Fensterleiste gelegt wurde. Der bedeckte Himmel bescherte nicht das beste Licht, so dass das Bild in Capture One etwas wärmer gestaltet wurde.

2017-11-23 09.21.45-SONY-SLT-A77V

Bild des Tages: soft opening

2018-02-24 10.36.42-SONY-SLT-A77V

Die Redaktion von c’t Fotografie kürte mein Bild „soft opening“ am 05.03.2018 zum Bild des Tages.

In einem kleinen Birkenhain eines Berliner Parks entdeckte ich diese Krokusse. Sie trotzten der Februar-Kälte und versprühten zumindest einen Hauch von Frühlingsgefühlen. Für die sehr bodennahe Aufnahme kam ein sperriges, aber dafür mit 180mm sehr lang-brennweitiges Makroobjektiv zum Einsatz. Die Nachbearbeitung erfolgte in Capture One, wobei ich den Hintergrund etwas wärmer gestaltete.